Zuchthündinnen DJT

Farah vom Teckberg
geb. 08.05.2013

Pedigree

Formwert: Sehr gut
Haarwert: Sehr gut
Schulterhöhe: 33cm
Brustumfang: 45 cm
PLL: N/N  MYO:N/N
 ZP2( 96/1.Pr) ZP1( 66/2.Pr) S NB


Donna vom Teckberg  (im Bild unten rechts)
geb. 11.11.2011

Pedigree


Formwert: Vorzüglich

Haarwert: Sehr gut

Schulterhöhe: 37 cm

Brustumfang: 48 cm

PLL: N/N

ZP: 172 Punkte 1. Preis


Caissa vom Teckberg
geb. 15.01.2011




Pedigree


Formwert: Sehr gut
Haarwert: Vorzüglich
Schulterhöhe: 37 cm
Brustumfang: 48 cm
PLL: N/N
ZP: 172 Punkte 1. Preis, S/


Ehemalige Zuchthündinnen:

Diva vom Habsburgwald
geb. 28.02.2005



Pedigree

Formwert: Sehr gut
Haarwert: Sehr gut
Schulterhöhe: 36cm
Brustumfang: 47cm
ZP: 155 Punkte 1. Preis, NB, S


Amarula vom Teckberg
geb.30.08.2007  † 15.12.2014



Pedigree

Formwert: Vorzüglich
Haarwert: Vorzüglich
Schulterhöhe: 38cm
Brustumfang: 48cm
PLL: N/N
ZP: 172 Punkte 1. Preis, NB

"Was ist denn das für eine Rasse?"


...werde ich oft gefragt, wenn ich mit einem braunen DJT unterwegs bin. Selbst den hundeführenden Jägern ist nicht bekannt, dass im FCI Rassestandard des DJT drei verschiendene Grundfarben hinterlegt sind:

"Die Farbe ist schwarz, dunkelbraun oder schwarzgrau meliert mit rotgelben, scharf abgegrenzten sauberen Abzeichen an Augenbrauen, Fang und Brust, Läufen und Waidloch (After).
helle und dunkle Maske gleichermaßen erlaubt;
kleine weiße Abzeichen an Brust und Zehen werden toleriert."

In den letzten Jahren ist der Anteil von braunen Welpen angestiegen, der Grund dafür ist eine gesteigerte Nachfrage nach braunen Welpen bei den Züchtern. Braune Welpen sind kein Zufallsprodukt, sondern es können geziehlt braune oder auch nur schwarze Welpen gezüchtet werden, sofern der Genotyp der Eltern bekannt ist. Der Genotyp ist bei braunen DJT immer b/b, bei schwarzen DJT, die von einem braunen Elternteil abstammen immer B/b. Es besteht ausserdem die Möglichkeit mittels Gentest den Geotyp bestimmen zu lassen.

Allerdings darf die Farbe eines DJT niemals über dessen Leistung gestellt werden. Der Deutsche Jagdterrier ist kein Modehund.
Bei der Auswahl meiner Zuchthunde steht die Leistung immer im Vordergrund. Die braunen Welpen meiner bisherigen Würfe können sich hinsichtlich ihrer sich jagdlichen Leistungen und Prüfungsergebnisse sehen lassen und stehen den schwarzen Welpen in nichts nach.

Braune DJT sind nicht schärfer, oder haben sonst eine Eigenschaft, die den schwarzen fehlt.
Es ist nur die Farbe, in der sie sich unterscheiden. Auch das Gerücht, dass das Braun bei wiederholter rein brauner Zucht sich zu einem hellen Braun verdünnen würde entspricht nicht der Wahrheit. Es gibt verschiedene Brauntöne von sehr Dunkelbraun bis zu hellerem Braun, doch auch aus einer Verpaarung von zwei schwarzen Elterntieren können Welpen mit hellerem Braun entstehen.
Braun entsteht durch das rezessive Allel "b" am B-Lokus . Es gibt 3 Mutationen am B-Lokus, die für fast jede Art von braun ursächlich sind.

Genetische Grundlagen

B: schwarz (dominant)        b: braun (rezessiv)

Braune DJT haben immer den Genotyp "b/b"

Schwarze DJT haben den Genotyp "B/B" oder "B/b"
War ein Elternteil eines schwarzen DJT braun ist dessen Genotyp immer "B/b"


Aus zwei reinerbig schwarzen DJT werden nur reinerbig schwarze Welpen geboren:



Aus einem reinerbig schwarzen Elternteil und einem mischerbig schwarzen Eternteil  werden auch nur schwarze Welpen geboren. Allerdings werden 50% der Welpen das braune Gen in sich tragen:




Aus einem reinerbig schwarzen Elterntier und einem braunen Elterntier werden nur schwarze Welpen geboren, alle schwarzen Welpen tragen das braune Gen in sich:




Aus zwei schwarzen mischerbigen Eltern werden schwarze und braune Welpen geboren. 50% sind mischerbig schwarz, 25% sind reinerbig schwarz und 25% sind braun :



Aus einem mischerbigen schwarzen Elternteil und einem braunen Elternteil werden

schwarze und braune Welpen geboren. 50% sind mischerbig schwarz, 50% sind braun:


                                                                     

Aus zwei braunen DJT werden nur braune Welpen geboren:





Irish Terrier

Der Irish Terrier ist ein toller Jagd- und Familienhund für alle, die einen Terrier ohne "Dachsbaurisiko" suchen. Jagdlich ist er in Deutschland, im Gegensatz zu einigen Osteuropäischen Ländern, nur äußerst selten anzutreffen. Er kann zum Stöbern, sowie auch zur Nachsuche eingesetzt werden. Wasserarbeit und der Apport von leichterem Wild sind auch kein Problem für ihn.

Unsere Irish Terrier Zuchthündin ist ein toller Familienhund und sehr angenehmer Jagdbegleiter.

Welsh Terrier

Infos folgen...

 

Bitte rufen Sie uns an, wir geben gerne weitere Informationen!

0163/7605455  oder 033334/857142